Titel:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen in NRW


Logo:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen zu DE-4017-301 Oestlicher Teutoburger Wald

VP-Kennung Plan- / Projektart
Bezeichnung
Geprüfte Arten
(Auswirkungen)
Geprüfte LRT
(Auswirkungen)
Datum Ausnahme erteilt nach
VP-4017-301-00642

Plan/Projekt-ID:
VP-00642
110/380-kV-Hochspannungsfreileitung Gütersloh-Bielefeld Ost Bechterdissen
Es wird die Errichtung einer 380-kV Leitungsverbindung zwischen den Umspannanlagen Gütersloh - Bechterdissen geplant (Naubau, Ersatzbau und Um-/Zubeseilung). Die geplante Leitunsverbindung zwischen Gütersloh und Bechterdissen ist in zwei Planfeststellungsabschnitte unterteilt. Der erste Planfeststellungsabschnitt verläuft zwischen der Umspannanlage Gütersloh und dem Punkt Friedrichsdorf. Dieser Abschnitt wurde mit dem Beschluss der Bezirksregierung Detmold vom 22.02.2010 planfestgestellt. Der zweite Planfeststellungsabschnitt, um den es hier geht, verläuft zwischen dem Pkt. Friedrichsdorf und der UA Bielefeld-Ost.

Wirkfaktoren:

Flächeninanspruchnahme: Dauerhaft durch Fundamente, Bereiche unterhalb der Maste und Schotterwege (anlagenbedingt) -> gering, vernachlässigbare Auswirkung; Zeitweise durch Bauflächen und Zuwege (baubedingt) -> hinsichtlich potenziell betroffener LRT relevant: betroffene Fläche 1.840m²
Veränderung der Habitatstruktur: Maßnahmen im Schutzstreifen und Entwertung von Lebensräumen durch Raumansprüche der Maste und Leitungen (anlagebedingt) -> hinsichtlich LRT, Fledermausarten, Höhlenbrüter und Großvögel relevant: betroffene Fläche 2.800m²
Nichtstoffliche Einwirkungen: Störungen durch Baustellenverkehr und -betrieb -> potenziell relevant für störungsempfindliche Brutvögel: max. 300 m von der Störquelle (Arbeitsflächen, Maschinenstellplätze)
Bechsteinfledermaus (nicht erheblich)
Teichfledermaus (nicht erheblich)
Grosses Mausohr (nicht erheblich)
9110 (nicht erheblich) Unterlagen vollständig:

Genehmigung:
28.02.2013

Genehmigung befristet bis:

§34 Abs. 3:
Nicht erforderlich

§34 Abs. 4:
Nicht erforderlich
VP-4017-301-00671

Plan/Projekt-ID:
VP-00671
Abgrabung, Festgestein, trocken

Erweiterung und Änderung Steinbruch Künsenbeck in Halle/Westfalen
Derzeit umfasst die Steinbruch am Großen Berg/Hellberg in Künsebeck eine Fläche von ca. 16,8 ha. Die Netto-Abbaufläche beträgt ca. 15 ha. Der Steinbruch soll in südöstliche Richtung erweitert werden. Das Erweiterungsgebiet sieht eine Fläche von 2,75 ha vor. Die Erweiterungsfläche liegt teilweise im FFH-Gebiet DE-4017-301 "Östlicher Teutoburger Wald". Auf Grund der Flächeninanspruchnahme lassen sich erhebliche Beeinträchtigungen des FFH-Gebietes in seinen für die Erhaltungsziele maßgeblichen Bestandteilen nicht ausschließen.


Wirkfaktoren:

Baubedingt: Direkte Flächeninanspruchnahme durch die Erweiterungsfläche

Anlagebedingt:Direkte Flächeninanspruchnahme durch die Erweiterungsfläche

Betriebsbedingt: Direkte Flächeninanspruchnahme durch die Erweiterungsfläche
Grosses Mausohr (nicht erheblich)
6210 (nicht erheblich)
8310 (keine)
9110 (keine)
9130 (nicht erheblich)
9150 (keine)
Unterlagen vollständig:

Genehmigung mit Nebenbestimmungen:
08.08.2016

Genehmigung befristet bis:

§34 Abs. 3:
Nicht erforderlich

§34 Abs. 4:
Nicht erforderlich
VP-4017-301-04112

Plan/Projekt-ID:
VP-04112
Energie, Windkraftanlage

Repowering am Standort Hollandskopf
Am Standort Hollandskopf auf dem Gebiet der Stadt Borgholzhausen sollen zwei ältere Windenergieanlagen durch eine moderne Windenergieanlage ersetzt werden. De neue Windenergieanlage der Megawatt-Klasse handelt es sich um eine WEA des Typs E-82 mit einer Nabenhöhe von 85 m und einem Torradius von 41,00 m (max. Gesamthöhe: 126).Der Jahresenergieertrag liegt voraussichtlich bei 6.000 MWh. Das Vorhaben befindet sich im Geltungsbereich des FFH-Gebietes "Östlicher Teutoburger Wald" (DE-4017-301).
Wirkfaktoren: Anlage- und baubedingt: akustische und optische Wirkungen, Kollisionsrisiko, Lebensraumverlust, Barrierewirkung und Zerschneidung
Bechsteinfledermaus (nicht erheblich)
Teichfledermaus (nicht erheblich)
Grosses Mausohr (nicht erheblich)
Kammmolch (nicht erheblich)
9130 (nicht erheblich)
91E0 (nicht erheblich)
8310 (nicht erheblich)
Unterlagen vollständig:

Genehmigung mit Nebenbestimmungen:
31.05.2011

Genehmigung befristet bis:

§34 Abs. 3:
Nicht erforderlich

§34 Abs. 4:
Nicht erforderlich

Gebietsinformationen laut Standarddatenbogen

Ausführliches Natura2000-Meldedokument des Gebietes DE-4017-301 im Fachinformationssystem "Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen".

Fläche: 5303 ha
Kreis(e): Bielefeld, Guetersloh, Lippe
Kurzcharakterisierung: Der markante Mittelgebirgszug des Teutoburger Waldes begrenzt die Westfälische Bucht nach Norden und Osten. Der östliche Teil umfasst im wesentlichen den Oberkreidekalkzug von Borgholzhausen über Bielefeld und Oerlinghausen bis zum alten Postweg an der Gauseköte südlich Berlebeck. Es handelt sich um einen außerordentlich großen Laubwaldkomplex, der überwiegend von Waldmeister-Buchenwäldern eingenommen wird. Großflächigere Hainsimsen-Buchenwälder stocken im südlichen Teutoburger Wald, nördlich des Truppenübungsplatzes Senne, auf stärker übersandeten Kalkstandorten. Am Storkenberg nördlich Halle ist an einem südexponierten Steilhang ein Orchideen-Buchenwald ausgebildet. Die wärmeliebende Ausbildung des Waldmeister-Buchenwaldes, der Frühlings-Platterbsen-Buchenwald, ist wie auch größflächigere Kalkmagerrasen ebenfalls nordwestlich und südöstlich von Bielefeld zu finden. Lokal sind kleine Bach-Erlen-Eschenwälder eingestreut.
Lebensräume von gemeinschaftlichem Interesse nach FFH-Richtlinie:
  • Trockene europaeische Heiden (4030)
  • Naturnahe Kalk-Trockenrasen und deren Verbuschungsstadien (Festuco-Brometalia)(* besondere Bestände mit bemerkenswerten Orchidee (6210)
  • Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum) (9110)
  • Waldmeister-Buchenwald (Asperulo-Fagetum) (9130)
  • Mitteleuropaeischer Orchideen-Kalk-Buchenwald (Cephalanthero-Fagion) (9150)
  • Auen-Waelder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno-Padion, Alnion incanae, Salicion albae) (91E0)
  • Nicht touristisch erschlossene Hoehlen (8310)
Arten von gemeinschaftlichem Interesse nach FFH- oder Vogelschutzrichtlinie:
  • Grauspecht
  • Kammmolch
  • Teichfledermaus
  • Wespenbussard
  • Uhu
  • Raufußkauz
  • Schwarzspecht
  • Bechsteinfledermaus
  • Rotmilan
  • Großes Mausohr
Startpunkt der Summationsbetrachtung: 07.12.2004
Art
[+] Bechsteinfledermaus (Myotis bechsteinii)
[+] Teichfledermaus (Myotis dasycneme)
[+] Grosses Mausohr (Myotis myotis)
[+] Kammmolch (Triturus cristatus)
Lebensraumtyp
[+] 6210 Naturnahe Kalk-Trockenrasen und deren Verbuschungsstadien (Festuco-Brometalia)(* besondere Bestände mit bemerkenswerten Orchidee
[+] 8310 Nicht touristisch erschlossene Hoehlen
[+] 9110 Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum)
[+] 9130 Waldmeister-Buchenwald (Asperulo-Fagetum)
[+] 9150 Mitteleuropaeischer Orchideen-Kalk-Buchenwald (Cephalanthero-Fagion)
[+] 91E0 Auen-Waelder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno-Padion, Alnion incanae, Salicion albae)
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.