Titel:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen in NRW


Logo:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen zu DE-4116-401 VSG Rietberger Emsniederung mit Steinhorster Becken

VP-Kennung Plan- / Projektart
Bezeichnung
Geprüfte Arten
(Auswirkungen)
Geprüfte LRT
(Auswirkungen)
Datum Ausnahme erteilt nach
VP-4116-401-04062

Plan/Projekt-ID:
VP-04062
Freizeit- und Erholungseinrichtung, sonstige

Eingangsbereich der Landesgartenschau
Im Jahr 2008 wird die Landesgartenschau NRW in der Stadt Rietberg ausgerichtet. Zusätzlich zu zwei Seen sollen im VSG DE-4116-401 VSG Rietberger Emsniederung mit Steinhorster Becken ein Nutzungskonzept umgesetzt werden, das folgende Punkte vorsieht: ein Café, eine Promenade mit Wassertreppe, eine Fontäne, ein Riesenrad, mehrere Musterhäuser, eine Einzäunung des Gesamtareals, eine äußere Wegeführung, ein Aussichtsturm mit Forum, ein Beleuchtungskonzept sowie die Befahrung des Obersees und der Ems mit Booten.

Wirkfaktoren: Anlagebedingt: Flächenbeanspruchung, Zerschneidung; Betriebsbedingt: Schall- und Lichtemissionen, Störungen empfindlicher Uferbereiche
Unterlagen vollständig:

Genehmigung mit Nebenbestimmungen:
21.05.2008

Genehmigung befristet bis:

§34 Abs. 3:
Nicht erforderlich

§34 Abs. 4:
Nicht erforderlich
VP-4116-401-04073

Plan/Projekt-ID:
VP-04073
Wasserwirtschaft, Gewässerunterhaltung

Errichtung eines Hochwasserretentionsraumes Rietberg
Geplant ist die Errichtung eines Hochwasserretentionsraumes im Osten des Stadtgebietes von Rietberg, der der Überflutung des Wohngebietes entlang der Gräfin-Ernestine-Straße nördlich der Westerwieher Straße im Osten der Stadt durch Hochwasserereignisse des Dortenbachs vorbeugen soll. Insgesamt sind zwei Retentionsflächen geplant: Einmal der Obersee, der außerhalb des Vogelschutzgebietes DE-4116-401 "Rietberger Emsniederung mit Steinhorster Becken" liegt und eine zweite Fläche, die im Vogelschutzgebiet gelegen ist. Die Retentionsräume sind für die Hochwasserabflüsse des Dortenbaches vorgesehen. Parallel zur Markenstraße wird ein Weg in nördlicher Richtung zur Westerwieher Straße angelegt.

Wirkfaktoren: Anlagebedingt: Direkter Flächenverlust; Betriebsbedingt: Störungen
Unterlagen vollständig:

Genehmigung mit Nebenbestimmungen:
24.03.2006

Genehmigung befristet bis:

§34 Abs. 3:
Nicht erforderlich

§34 Abs. 4:
Nicht erforderlich
VP-4116-401-04099

Plan/Projekt-ID:
VP-04099
Freizeit- und Erholungseinrichtung, sonstige

Errichtung eines Grillpavillons
Die Gartenschaupark Riethberg GmbH plant die Errichtung eines Grillpavillons auf dem Gelände des Gartenschauparks im Randbereich des EU Vogelschutzgebietes "Rietberger Emsniederung mit Steinhorster Becken (DE-4116-401)". Der Grillpavillon hat eine Größe von 3 x 3 m, versehen mit einem Vorbau als Unterstand von 3 x 5 m. Der Boden des Pavillon wird gepflastert. Der Pavillon soll mit einem fest installierten Grill ausgestattet und an Besucher des Gartenschauparks vermietet werden.

Wirkfaktoren: Anlagebedingt: Direkter Flächenverlust; Betriebsbedingt: Beunruhigung
Unterlagen vollständig:

Genehmigung mit Nebenbestimmungen:
03.05.2016

Genehmigung befristet bis:

§34 Abs. 3:
Nicht erforderlich

§34 Abs. 4:
Nicht erforderlich

Gebietsinformationen laut Standarddatenbogen

Ausführliches Natura2000-Meldedokument des Gebietes DE-4116-401 im Fachinformationssystem "Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen".

Fläche: 927 ha
Kreis(e): Guetersloh, Paderborn
Kurzcharakterisierung: Das Vogelschutzgebiet "Rietberger Emsniederung mit Steinhorster Becken" ist eines der bedeutendsten Brut-, Rast-, Durchzugs- und Überwinterungsgebiete für Arten des Anhangs I sowie für wandernde Vogelarten nach Artikel 4 Absatz 2 der Vogelschutzrichtlinie in Nordrhein-Westfalen. Die Meldung als Vogelschutzgebiet dient dem Ziel, die Erhaltung, Wiederherstellung und Entwicklung eines ausgedehnten Niederungsgebietes im Stromtal der Ems sowie der ausgedehnten extensiv genutzten Rietberger Fischteiche und der Flachwasserzonen des Steinhorster Beckens als Lebensgrundlage dieser Vogelarten sicherzustellen. Insbesondere ist das mit grossen Flachwasserzonen und Feuchtwiesen geschaffene Steinhorster Becken bereits wenige Jahre nach der Fertigstellung zu einem wichtigen Baustein in der landesweiten Vernetzung von Lebensräumen geworden. In Verbindung mit dem Vogelschutzgebiet "Senne" und den angrenzenden Sennebächen, dem Naturschutzgebiet "Rietberger Fischteiche" mit den umliegenden Feuchtwiesen und dem Naturschutzgebiet "Emssee" zählt es im Naturraum zu den ökologisch hochwertigsten Landschaftsbereichen.
Arten von gemeinschaftlichem Interesse nach Vogelschutzrichtlinie:
  • Eisvogel (Brut / Fortpflanzung)
  • Rohrdommel (auf dem Durchzug)
  • Silberreiher (auf dem Durchzug)
  • Trauerseeschwalbe (auf dem Durchzug)
  • Weißstorch (auf dem Durchzug)
  • Schwarzstorch (auf dem Durchzug)
  • Rohrweihe (Brut / Fortpflanzung)
  • Kornweihe (Wintergast)
  • Wachtelkönig (Brut / Fortpflanzung)
  • Singschwan (auf dem Durchzug)
  • Kranich (auf dem Durchzug)
  • Neuntöter (Brut / Fortpflanzung)
  • Heidelerche (Brut / Fortpflanzung)
  • Zwergsäger (Wintergast)
  • Rotmilan (Brut / Fortpflanzung)
  • Fischadler (auf dem Durchzug)
  • Wespenbussard (Brut / Fortpflanzung)
  • Kampfläufer (auf dem Durchzug)
  • Goldregenpfeifer (auf dem Durchzug)
  • Tüpfelsumpfhuhn ()
  • Flussseeschwalbe (auf dem Durchzug)
  • Bruchwasserläufer (auf dem Durchzug)
Startpunkt der Summationsbetrachtung: 17.12.2004
Art
Lebensraumtyp
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.