Titel:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen in NRW


Logo:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen zu DE-4117-301 Sennebaeche

VP-Kennung Plan- / Projektart
Bezeichnung
Geprüfte Arten
(Auswirkungen)
Geprüfte LRT
(Auswirkungen)
Datum Ausnahme erteilt nach
VP-4117-301-04093

Plan/Projekt-ID:
VP-04093
Landwirtschaft, Tiermastanlage, Neubau

Neubau eines Mastschweinestalles Stuckenbrock
Geplant ist der Bau eines Mastschweinstalles mit 1.480 Tierplätzen sowie ein Güllehochbehälter als Erweiterung der Hofstelle in Schloß Holte-Stukenbrock. Ein vorhandener Mastbullenstall wird im Zuge der Planung stillgelegt. Die gesamte Tierhaltung erfolgt im Flüssigmistsystem.

Wirkfaktoren: Betriebsbedingt: Eutrophierung durch Stickstoffdepositionen
91E0 (nicht erheblich) Unterlagen vollständig:

Genehmigung mit Nebenbestimmungen:
26.05.2015

Genehmigung befristet bis:

§34 Abs. 3:
Nicht erforderlich

§34 Abs. 4:
Nicht erforderlich
VP-4117-301-04100

Plan/Projekt-ID:
VP-04100
Wasserwirtschaft, Gewässerunterhaltung

Hochwasserrückhaltebecken 3 an der Wapel
Der Wapel-Wasserverband plant die Errichtung des Hochwasserrückhaltebeckens 3 an der Wapel in Verl-Kaunitz. Teile des Vorhabens sollen im FFH-Gebiet DE-4117-301 "Sennebäche" realisiert werden.
Technische Daten: Verwallung: Länge: ca. 1.300m, Höhe Oberkante: 91,05 m ü NN, Flächeninanspruchsnahme: 14.000 m², Böschungsneigung 1.5 zw. 1:3; Retentionsraum: Volumen: max.128.730 m³, Flächeninanspruchnahme Einstau: HQ5: 30,4 ha; Einstaudauer: HQ1: 4,4 Tage, HQ5: 9,3 Tage

Wirkfaktoren: Anlagebedingt: Flächeninanspruchnahme, Veränderung des Wasserregimes; Betriebsbedingt: stoffliche Emissionen
3260 (nicht erheblich) Unterlagen vollständig:

Genehmigung:
08.09.2014

Genehmigung befristet bis:

§34 Abs. 3:
Nicht erforderlich

§34 Abs. 4:
Nicht erforderlich

Gebietsinformationen laut Standarddatenbogen

Ausführliches Natura2000-Meldedokument des Gebietes DE-4117-301 im Fachinformationssystem "Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen".

Fläche: 95 ha
Kreis(e): Guetersloh, Paderborn
Kurzcharakterisierung: Die Sennebäche sind ein Gewässersystem aus drei parallel von Nordost nach Südwest verlaufenden Sandbächen (Wapel-Wehrbachsystem, Roden- und Furlbach) zwischen Schloss Holte - Stukenbrock und Hövelhof. Die Sandbäche verlaufen auf langen Abschnitten in typischen und gut ausgebildeten Kastentälern, sind ausgesprochen naturnah, abschnittweise mit Unterwasservegetation und werden von Erlen-Eschenwäldern, Feucht- und Intensivgrünland, teilweise auch von Ackerflächen gesäumt. An den Talböschungen stocken Restbestände naturnaher Buchen- und Eichenwälder.
Lebensräume von gemeinschaftlichem Interesse nach FFH-Richtlinie:
  • Fliessgewaesser der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis und des Callitricho-Batrachion (3260)
  • Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum) (9110)
  • Alte bodensaure Eichenwaelder auf Sandebenen mit Quercus robur (9190)
  • Auen-Waelder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno-Padion, Alnion incanae, Salicion albae) (91E0)
Arten von gemeinschaftlichem Interesse nach FFH- oder Vogelschutzrichtlinie:
  • Bachneunauge
  • Groppe
  • Eisvogel
  • Schwarzspecht
  • Wespenbussard
Startpunkt der Summationsbetrachtung: 07.12.2004
Art
Lebensraumtyp
[+] 3260 Fliessgewaesser der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis und des Callitricho-Batrachion
[+] 91E0 Auen-Waelder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno-Padion, Alnion incanae, Salicion albae)
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.