Titel:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen in NRW


Logo:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen zu DE-4317-303 Heder mit Thueler Moorkomplex

VP-Kennung Plan- / Projektart
Bezeichnung
Geprüfte Arten
(Auswirkungen)
Geprüfte LRT
(Auswirkungen)
Datum Ausnahme erteilt nach
VP-4317-303-04204

Plan/Projekt-ID:
VP-04204
Wasserwirtschaft, Verfahren nach Par. 68 WHG

Betrieb einer Wasserkraftanlage Mühle Schäfermeyer
Geplant ist im Rahmen von Schauveranstaltungen eine Turbine und ein Wasserrad in dem Gebäude der ehemaligen Mühle Schäfermeyer in Verne wieder durch Wasserkraft zu betreiben und die regenerative Stromerzeugung und Mahl- bzw. Sägetechnik zu demonstrieren. Das Vorhaben umfasst die Entnahme von Wasser der Heder am Ausleitungsbauwerk bei Station km 6,250, dessen Ableitung über den rund 450 m langen Obergraben, die Nutzung des Wassers zum Antrieb der Turbine und des Wasserrades und die Ableitung des Wassers über den rund 120 m langen Unterwassergraben bis zur Wiedereinleitung in die Herder bei Station km 5,180 sowie die Ableitung aus dem Obergraben zur Beschickung der Gräfte der Verner Burg. Der Betrieb ist für 20 Tage im Jahr geplant.

Wirkfaktoren:

Betriebsbedingt: Veränderte Abflussmengen
3260 (nicht erheblich) Unterlagen vollständig:

Genehmigung:
27.04.2016

Genehmigung befristet bis:

§34 Abs. 3:
Nicht erforderlich

§34 Abs. 4:
Nicht erforderlich

Gebietsinformationen laut Standarddatenbogen

Ausführliches Natura2000-Meldedokument des Gebietes DE-4317-303 im Fachinformationssystem "Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen".

Fläche: 450 ha
Kreis(e): Paderborn
Kurzcharakterisierung: Es handelt sich um einen strukturreichen Bach-, Flußniederungs- und Niedermoorkomplex im südlichen Ostmünsterland (Obere Lippetalung mit Heder- und Lippeaue) auf kalkreichem Standort u.a. mit Altwässern, Flutrasen, Röhrichten, Kalkniedermoorresten, großflächigen Feuchtgrünlandbeständen, Erlenbruchwäldern und Unterwasservegetation in Fließgewässern. Im obersten Abschnitt der Heder kommen Binnensalzstellen, ein prioritärer Lebensraum, vor.
Lebensräume von gemeinschaftlichem Interesse nach FFH-Richtlinie:
  • Salzwiesen im Binnenland (1340)
  • Fliessgewaesser der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis und des Callitricho-Batrachion (3260)
  • Pfeifengraswiesen auf kalkreichem Boden, torfigen und tonig-schluffigen Böden (Molinion caeruleae) (6410)
  • Feuchte Hochstaudenfluren der planaren und montanen bis alpinen Stufe (6430)
  • Magere Flachland-Maehwiesen (Alopecurus pratensis, Sanguisorba officinalis) (6510)
  • Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum) (9110)
  • Subatlantischer oder mitteleuropaeischer Stieleichenwald oder Hainbuchenwald (Carpinion betuli) [Stellario-Carpinetum] (9160)
  • Auen-Waelder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno-Padion, Alnion incanae, Salicion albae) (91E0)
  • Kalkreiche Niedermoore (7230)
Arten von gemeinschaftlichem Interesse nach FFH- oder Vogelschutzrichtlinie:
  • Eisvogel
  • Rohrweihe
  • Neuntöter
  • Schwarzspecht
  • Wachtelkönig
Startpunkt der Summationsbetrachtung: 07.12.2004
Art
Lebensraumtyp
[+] 3260 Fliessgewaesser der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis und des Callitricho-Batrachion
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.