Titel:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen in NRW


Logo:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen zu DE-4611-301 Kalkbuchenwaelder bei Hohenlimburg

VP-Kennung Plan- / Projektart
Bezeichnung
Geprüfte Arten
(Auswirkungen)
Geprüfte LRT
(Auswirkungen)
Datum Ausnahme erteilt nach
VP-4611-301-04658

Plan/Projekt-ID:
VP-04658
Festgesteinsabgrabung, nass

Vertiefung des Steinbruches Donnerkuhle in Hagen-Kalden
Der Dolomitsteinbruch Donnerkuhle in Hagen-Kalden, Gemarkung Herbeck (Flur 3, Flurstücke 116, 128), soll auf einer bereits genehmigten Abgrabungsfläche vertieft werden (Endniveau 42 m ü. NN). Auf eine Lateralerweiterung in das FFH-Gebiet hinein wird verzichtet, so dass keine Fläche der vorkommenden Lebensraumtypen direkt vernichtet wird. Da die Wasserversorgung der Lebensraumtypen nicht über das Grundwasser erfolgt, wird sich der Sümpfungsbetrieb nicht direkt auswirken. Es könnte jedoch zu indirekten, sümpfungsbedingten Beeinträchtigungen kommen, da durch das Vorhaben der Barmer Teich austrocknen könnte. Das Trockenfallen des Barmer Teiches könnte zu einer Veränderung des luftfeuchten Mikroklimas und damit zu Beeinträchtigungen des Schlucht- und Hangmischwaldes führen, dem als prioritärem Lebensraumtyp eine erhöhte Schutzwürdigkeit zukommt. (eine FFH-Verträglichkeitsstudie zur geplanten Vertiefung ist nicht vorhanden, sondern lediglich eine Kommentierung (erstellt 2008) der FFH-VS (erstellt 2005) zur ursprünglich geplanten Erweiterung).
9180 (keine)
9130 (keine)
9150 (keine)
8210 (keine)
8310 (keine)
6510 (keine)
Unterlagen vollständig:

Genehmigung mit Nebenbestimmungen:
30.11.2011

Genehmigung befristet bis:

§34 Abs. 3:
Nicht erforderlich

§34 Abs. 4:
Nicht erforderlich

Gebietsinformationen laut Standarddatenbogen

Ausführliches Natura2000-Meldedokument des Gebietes DE-4611-301 im Fachinformationssystem "Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen".

Fläche: 145 ha
Kreis(e): Hagen
Kurzcharakterisierung: Im Massenkalkgebiet zwischen Herbeck und Wesselbach bei Hagen-Hohenlimburg erstrecken sich naturnahe Kalkbuchenwälder, die als Naturschutzgebiete gesichert sind. Im Bereich des NSG Mastberg und Weissenstein befinden sich Waldmeister-Buchenwälder, kleinflächig auch Orchideen-Buchenwälder sowie natürliche Kalkfelsen. Im südlich angrenzenden NSG Lange-Baeume sind ebenfalls Waldmeister-Buchenwälder mit einem größeren Anteil an Orchideen-Buchenwald enthalten. In den südöstlichen Teilflächen NSG Huenenpforte und NSG Raffenberg ebenfalls Waldmeister-Buchenwälder, im Südosten Übergänge zum Hainsimsen-Buchenwald. Vor allem im Bereich der Hünenpforte auch gut ausgebildete Kalkfelsen, in denen zwei Stollen mit natürlichen Karsthöhlenrelikten enthalten sind.
Lebensräume von gemeinschaftlichem Interesse nach FFH-Richtlinie:
  • Waldmeister-Buchenwald (Asperulo-Fagetum) (9130)
  • Mitteleuropaeischer Orchideen-Kalk-Buchenwald (Cephalanthero-Fagion) (9150)
  • Schlucht- und Hangmischwaelder Tilio-Acerion (9180)
  • Kalkfelsen mit Felsspaltenvegetation (8210)
  • Nicht touristisch erschlossene Hoehlen (8310)
  • Magere Flachland-Maehwiesen (Alopecurus pratensis, Sanguisorba officinalis) (6510)
Arten von gemeinschaftlichem Interesse nach FFH- oder Vogelschutzrichtlinie:
  • Neuntöter
Startpunkt der Summationsbetrachtung: 07.12.2004
Art
Lebensraumtyp
[+] 6510 Magere Flachland-Maehwiesen (Alopecurus pratensis, Sanguisorba officinalis)
[+] 8210 Kalkfelsen mit Felsspaltenvegetation
[+] 8310 Nicht touristisch erschlossene Hoehlen
[+] 9130 Waldmeister-Buchenwald (Asperulo-Fagetum)
[+] 9150 Mitteleuropaeischer Orchideen-Kalk-Buchenwald (Cephalanthero-Fagion)
[+] 9180 Schlucht- und Hangmischwaelder Tilio-Acerion
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.