Titel:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen in NRW


Logo:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen in NRW


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

FFH-Verträglichkeitsprüfungen zu DE-4021-301 Emmertal

VP-Kennung Plan- / Projektart
Bezeichnung
Geprüfte Arten
(Auswirkungen)
Geprüfte LRT
(Auswirkungen)
Datum Ausnahme erteilt nach
VP-4021-301-04053

Plan/Projekt-ID:
VP-04053
Freizeit- und Erholungseinrichtung, sonstige

Einrichtung eines Emmerstrandes und einer Insel
Im innerstädtischen Auenbereich der Emmer im Stadtgebiet Lüdge soll eine Parklandschaft, der "Emmerauenpark", enstehen. Unter anderem ist die Einrichtung eines Strandes sowie einer Insel, die über Trittsteinen zu erreichen ist, geplant. Das Projekt umfasst den Teil des Auenbereiches auf der rechten Uferseite der Emmer im Statdgebiet Lügde. Das Gebiet beginnt im Süden bei der Querung der Brückenstraße über die Emmer und endet bei der Einmündung des Schledengrabens in die Emmer.

Wirkfaktoren: Betriebsbedingt: Stoffeintrag, Scheuchwirkung durch den Badebetrieb
3260 (nicht erheblich) Unterlagen vollständig:

Genehmigung:
01.07.2010

Genehmigung befristet bis:

§34 Abs. 3:
Nicht erforderlich

§34 Abs. 4:
Nicht erforderlich

Gebietsinformationen laut Standarddatenbogen

Ausführliches Natura2000-Meldedokument des Gebietes DE-4021-301 im Fachinformationssystem "Natura 2000-Gebiete in Nordrhein-Westfalen".

Fläche: 351 ha
Kreis(e): Lippe
Kurzcharakterisierung: Das Gebiet umfasst ein offenes Grünland-Talsystem mit Wörmketal, Eschenbachtal und dem Lauf der Emmer zwischen Stausee und der Landesgrenze zu Niedersachsen. Die mit typischen Strukturelementen wie Prall- und Gleithänge, Kolke, Sandbänke und Steilufer versehene Emmer durchfließt ein breites Durchbruchtal im südlichen Lipper Bergland sowie einen weiten Talkessel im Pyrmonter Bergland. Diese regelmäßig überschwemmte Talweitung wird großflächig von durch Baumgruppen und Kopfbäumen locker strukturiertem Grünland eingenommen. Im südwestlichen Bereich wird die Emmeraue randlich durch Hartholzauenwälder eingefasst.
Lebensräume von gemeinschaftlichem Interesse nach FFH-Richtlinie:
  • Fliessgewaesser der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis und des Callitricho-Batrachion (3260)
  • Waldmeister-Buchenwald (Asperulo-Fagetum) (9130)
  • Subatlantischer oder mitteleuropaeischer Stieleichenwald oder Hainbuchenwald (Carpinion betuli) [Stellario-Carpinetum] (9160)
Arten von gemeinschaftlichem Interesse nach FFH- oder Vogelschutzrichtlinie:
  • Neuntöter
  • Rotmilan
  • Wespenbussard
  • Grauspecht
  • Mittelspecht
  • Eisvogel
  • Groppe
Startpunkt der Summationsbetrachtung: 07.12.2004
Art
Lebensraumtyp
[+] 3260 Fliessgewaesser der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis und des Callitricho-Batrachion
Die Kartenanwendung benötigt Javascript. Falls Sie diese Karte aufrufen möchten, schalten Sie in Ihrem Browser Javascript ein.